20 | 05 | 2019
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 
mod_eprivacy

Über den Link kommt ihr zum ausführlichen Bericht über die Vorrunde unserer C-Jugend 

Vorrunde Saison 2016/17 

 

Die Jugend- und Abteilungsleitung will allen Helfern die uns am Dorffestwochende so grandios unterstützt haben Danke

sagen ohne euch wäre eine solche Veranstaltung nicht durchführbar.

 

Danke für euren Einsatz und die investierte Zeit für den KVP.

 

Jens Haug - Sascha Almer - Henning Dierfeld - Jens Miller

Der KV Plieningen blickt auf ein tolles Jahr und eine gute Entwicklung zurück

Am Ende war es dramatisch, ärgerlich, unglücklich, dumm gelaufen oder von allem etwas. Der KV Plieningen verpasste es, sich in der Relegation um den Aufstieg zur Bezirksliga selbst die Krone aufzusetzen. Denn als Vizemeister der Kreisliga A 2 und dank einer Serie von neun Siegen in den letzten zehn Spielen, während der selbst der Tabellenführer und souveräne Aufsteiger SV Ümmet Stuttgart mit 6:2 nach Hause geschickt wurde, hatte sich der KVP für die Relegationsspiele qualifiziert.

Hier war jedoch nach einer unglücklichen 3:5-Niederlage im Elfmeterschießen gegen den TV Zazenhausen Schluss. Ärgerlich, weil der KV nach früher Führung, einem deutlichen Chancenplus und nach einer gelb-roten Karte für den Gegner in Überzahl das erlösende zweite Tor nicht erzielte und drei Minuten vor dem Ende noch den Ausgleich kassierte. In der Lotterie des Elfmeterschießens versagten dann die Nerven und die Enttäuschung bei den Spielern und dem zahlreich erschienenen Anhang war zunächst riesengroß. Sie wich in den Tagen darauf aber der Freude und dem Stolz über das zuvor Erreichte. Schließlich ließ der KVP dank seines furiosen Schlussspurtes die Liga-Schwergewichte aus Rohr und Bernhausen verdient hinter sich.

Das Erreichen der Aufstiegsrelegation war quasi der "Bonus" im Verlauf eines Jahres, das zunächst wechselhaft begonnen hatte. Die Verantwortlichen hatten zu Saisonbeginn Platz drei bis fünf als Saisonziel ausgerufen. Ein Ziel, das die Mannschaft um das Trainergespann Tomislav Anic und Robert Gold nach einer solide verlaufenden Hinrunde mit Platz vier zu Weihnachten erreichte. Dann, zur Rückrunde, begann der Lauf!  Das Team überzeugte nicht nur durch Kampf, Siegeswillen und mannschaftliche Geschlossenheit, sondern auch durch eine gute spielerische Leistung und durch das effektive Ausnutzen seiner Torchancen.

Nicht unwichtig war dabei auch, dass ein großer Teil der Mannschaft aus dem Stadtgebiet Plieningen, Birkach und Steckfeld stammt und der Rest schon seit langer Zeit den Weg in den Wolfer einschlägt. So entstand ein richtiges Team, das auf und neben dem Platz eine verschworene Gemeinschaft ist. Eine sehr wichtige Komponente für den Erfolg! Zahlen und Fakten belegen also eine erfolgreiche Saison des KV.

Für die Verantwortlichen im Wolfer ist aber von großer Bedeutung zu betonen, auf welche Art und Weise dieser Erfolg zustande gekommen ist. Denn die Entwicklung im Wolfer ist nicht kurzfristig angelegt, sondern folgt einem Konzept, dass auf Nachhaltigkeit setzt und bei der Zusammensetzung der Mannschaft auf Charakterstärke und einen ausgeprägten Teamgedanken großen Wert legt. Oberstes Gebot ist und bleibt: beim KVP ist für Großverdiener, Primaballerinas und Egoismen auf und außerhalb des Spielfeldes kein Platz. Vielmehr wird darauf geachtet den Übergang aus der Jugend in den Erwachsenenbereich bereits frühzeitig und flüssig gestaltet wird.

Denn seit einigen Jahren wird im Wolfer auch wieder konsequent auf die eigenen Jugendspieler gesetzt und das trägt inzwischen Früchte. In Simon Beiser und Niftalem Araya haben zur neuen Saison zwei Plieninger Nachwuchsspieler direkt den Sprung in den Kader der ersten Mannschaft geschafft. Und diese können gleich eine wichtige Erfahrung einbringen, nämlich wie man in die höchste Spielklasse Stuttgart aufsteigt. Denn die A-Jugend von Trainer Grigorios Dimoulatos schaffte am letzten Spieltag durch einen souveränen Sieg bei der SG Untertürkheim den Sprung in die Bezirksstaffel. Ein riesengroßer Erfolg, der durch die Aufstiege der beiden D-Jugendmannschaften von Michael Mattig-Gerlach und Frank Clement komplettiert wurde. Und auch die C-Jugend der beiden Trainer Robert Fijan und Jörg Leypoldt scheiterte nur knapp und belegte am Ende einen guten dritten Tabellenplatz.

Die guten Leistungen der Saison wurden dann beim Grupp-Messebau Cup und vor allem beim Ottenbruch Cup bestätigt. Der KV Plieningen war bei der bereits 21. Auflage seines traditionellen Jugendturniers in jedem Finale vertreten und sicherte sich neben drei zweiten Plätzen auch zwei Turniersiege. Beim Blick auf die durchweg starken Teilnehmerfelder ein umso größerer Erfolg.

Die Integration der erfolgreichen Jugendspieler ist und bleibt keine bloße Worthülse. Dazu gehört auch die immer enger werdende Verzahnung mit der zweiten Mannschaft, der mit dem neuen Trainer Enzo Barbaro ebenfalls eine große Steigerung gelang. Am Ende der Saison stand ein guter sechster Tabellenplatz. Und auch diese Entwicklung ist noch längst nicht abgeschlossen.

Und was hat sich sonst noch im Umfeld des KV getan?

Hier sind sie "Macher" um die vier Abteilungsleiter Sascha Almer, Henning Dierfeld, Jens Haug und Jens Miller fleißig und konsequent mit der Aufgabe beschäftigt, den KV Plieningen zu einer sehr guten Adresse im Stuttgarter Fußball zu machen. Gemeinsam mit den Trainern wird konsequent daran gearbeitet, die Trainings- und Spielbedingungen für die Kinder und Jugendlichen zu verbessern. Ausbildung und Weiterbildung der Trainer, Infrastruktur, Ausstattung der Mannschaften, Trainingslager, Ausflüge zu Turnieren, all das muss finanziert werden und wäre ohne die Unterstützung der vielen lokalen Sponsoren nicht möglich. "Wir erfahren hier eine großartige Unterstützung der Plieninger Gewerbetreibenden. Herzlichen Dank dafür, das ist wirklich toll! Und Danke möchten wir an dieser Stelle auch an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die Eltern und die ARGE KV/TV Plieningen sagen, die uns kontinuierlich unterstützen. Durch diese vielfältige Hilfe wird unsere Arbeit wesentlich erleichtert und das bildet die Basis für unsere Entwicklung, den Spaß aller Fußballer und letztlich die Grundlage für unseren Erfolg", so Henning Dierfeld.

Und wie geht es nun weiter beim KVP?

Die Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren. Bei den Erwachsenen bleiben bei beiden Mannschaften die jungen und entwicklungsfähigen Kader quasi komplett zusammen. Die Erste wird zudem durch einzelne, gezielte Neuverpflichtungen ergänzt und verstärkt werden. Mehr dazu lesen Sie in einer der nächsten Ausgaben.

Und in der Jugend wird der KV zur neuen Saison endlich wieder alle Jugendklassen mit mindestens einer Mannschaft besetzen. Ein großes Etappenziel der Verantwortlichen ist damit vorübergehend erreicht. Die Entwicklung des KV Plieningen ist dadurch aber noch längst nicht abgeschlossen….

Eine tolle Technik und eine gute Spielübersicht. Die Nummer sieben des TSV Neu-Ulm machte Eindruck beim C-Jugendturnier des Ottenbruch-Cup 2013. Dieser fand am ersten Juli Wochenende bereits zum 19. Mal auf dem Sportgelände im Wolfer statt. Traditionell ist dieses Jugendturnier eines der bekanntesten und beliebtesten im gesamten Fildergebiet, was jedes Jahr durch ein prominentes Teilnehmerfeld belegt wird. Und längst ist dieses Turnier auch zu einem Sinnbild geworden, für die große Bedeutung, die die Jugendarbeit beim KV Plieningen hat.

 Liebe Fußballfreunde,

 der KV Plieningen veranstaltet am Donnerstag (Himmelfahrt), den 30.05.2019

zum 10. mal den Grupp Messebau Cup, hierzu möchten wir Euch herzlich einladen.

 Gespielt wird:

    • auf dem Sportgelände Stuttgart-Plieningen, Im Wolfer 32, 70599 Stuttgart
    • nach den Durchführungsbestimmungen des WFV
    • mit 6 Feldspielern und einem Torspieler
    • auf Kleinspielfeldern (55 m x 35 m) mit 5 m x 2 m Toren
    • auf Rasen, oder unserem neuen topmodernen Kunstrasen
  • Maximal 11 Spieler pro Mannschaft dürfen eingesetzt werden
  • Spielberechtigt sind nur Spieler des Jahrgangs 2008 und jünger
  • Geplant ist ein Turnier mit 20-24 Mannschaften
  • Die Teilnahme richtet sich nach dem Datum des Eingangs der Anmeldungen
  • Anmeldeschluss: Wenn voll dann voll !
  • Das Startgeld beträgt 25.- Euro pro Mannschaft
  • Alle Spieler der Zwischenrunde bzw. Endrunde erhalten Medaillen / kleine Pokale
  • Die vier Erstplatzierten erhalten zusätzlich einen Pokal
  • Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt
  • Die Teilnehmerliste wird unter http://www.kv-fussball.de veröffentlicht

 

Anmeldungen an:                                                 Bitte unbedingt angeben:

Jens Miller                                                            Vereinsname

Schurwaldstraße 14                                                Ansprechpartner mit Adresse

70794 Filderstadt                                                   Funktion im Verein

Tel. 0177-7547754                                                 Telefonnummer und E-Mail Adresse

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

http://www.grupp-messebau.de/