22 | 10 | 2017
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 

Bericht Abschlussfahrt C-Jugend

Vom 04.06.-07.06.2015 unternahmen wir erstmals eine Saisonabschlussfahrt. Konkret ging es zur Montafon Alpine Trophy, einem großen internationalen Turnier in Österreich.

Am Donnerstag den 04.06.2015 machten wir uns mit 19 Spielern und 4 Fahrern auf den Weg ins malerische Schruns. Für die knapp 300km lange Strecke benötigten wir statt der veranschlagten knapp 4 über 6 Stunden – was aber der einzige Wehrmutstropfen bleiben sollte, wenn man einmal von der ebenso langen Heimfahrt absieht. Dies tat aber der super Stimmung keinen Abbruch. Nachdem wir gegen 16:30 die Anmeldeformalitäten vor Ort gemeistert hatten, bezogen wir unser Quartier: in der Volksschule in Partenen logierten wir in der Turnhalle – als einziges Team übrigens, wodurch wir uns mehr als erwartet ausbreiten konnten. Nach dem Abendessen in der Sportgaststätte des gastgebenden Vereins SV Gaschurn verbrachten wir bei bestem Wetter noch entspannte 90 Minuten im angrenzenden Freibad und ließen den Abend gemütlich in Partenen ausklingen.

Am folgenden Tag stand für 10:00 unser erstes Spiel gegen den SC Amicitia München an. Aufgrund des Ausfalls unseres Stammtorhüters Mazlum, dem wir auf diesem Weg gute Besserung wünschen, waren wir zum Improvisieren gezwungen. Leider gelang uns dies in diesem Spiel noch nicht ideal und wir verloren nach zwei individuellen Fehlern gegen einen keineswegs überragenden Gegner mit 0:2. Somit standen wir im zweiten Spiel gegen die JSG Odershausen/Braunau um 12:00 bereits unter Zugzwang. Zwei Umstellungen im Vergleich zum ersten Spiel brachten den erhofften neuen Schwung und wir konnten dieses Spiel, in dem wir klar die bessere Mannschaft waren, nach zwei sehenswerten Treffern von Ben mit 2:0 gewinnen.

Am Samstag mussten wir wieder um 10:00 zum letzten Vorrundenspiel gegen die Gastgeber des SV Gaschurn-Partenen antreten. In diesem Spiel zeigten wir, was in diesem Team steckt. Nach einer durchweg starken Leistung des gesamten Teams muß man dennoch einen Spieler noch hervorheben: Jeremy gelang in diesem Spiel ein glatter Hattrick, und so belegten wir am Ende den guten und nach dem Verlauf des ersten Spiels nicht unbedingt erwarteten 2. Platz in unserer Vorrundengruppe.

Im darauf folgenden Viertelfinalspiel trafen wir auf das Team des SV Eggingen. Dieses Team aus der Nähe von Ulm spielt in der Landesstaffel und belegte dort den 5. Rang – also ein durchaus starker Gegner. Leider gerieten wir bereits in der 3. Minute durch eine Unachtsamkeit in Rückstand. Es entwickelte sich daraufhin ein gutes Spiel, in dem Eggingen die deutlich reifere Spielanlage zeigte, während wir wie meist gegen spielstarke Gegner dies mit enormem Kampfgeist und ebensolcher Laufbereitschaft zu kompensieren versuchten. Dies gelang uns über weite Strecken sehr gut, dennoch mussten wir uns am Ende mit 0:3 geschlagen geben – eine letztlich verdiente Niederlage, die aber etwas zu hoch ausfiel.

Als letztes Spiel für diesen Tag stand nun das Zwischenrundenspiel gegen die Spvgg Renningen an. Hier entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für unser Team. Leider gelang uns in der regulären Spielzeit kein Tor und so musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. In diesem gelangen dem Renninger Torspieler zwei herausragende Paraden und so unterlagen wir mit 4:1, wodurch wir das Spiel um Platz 7 erreichten.

 

 

Dieses fand am Sonntag um 10:00 statt und unser Gegner war der FC Wagen aus der Schweiz. Nach den beiden Niederlagen in den Zwischenrundenspielen wollten wir unbedingt einen sportlich versöhnlichen Abschluss erreichen, was uns auch gelang. In diesem Spiel waren wir über weite Strecken das bessere Team und konnten durch eine sehenswerte Kombination von Patrick über Ben zu Marc, welcher das entscheidende 1:0 erzielte, als Sieger vom Platz gehen.

 

Als Fazit dieses Wochenendes kann man festhalten, das hier einfach alles gepasst hat: die Organisation des Turniers, die familiäre Atmosphäre vor Ort, die Stimmung und der Zusammenhalt sowohl der Spieler als auch der Trainer und Begleiter als ein großes Team, das Kaiserwetter vor Ort, die Einstellung der Jungs bei den Spielen, kurzum: es war ein für alle Beteiligten unvergessliches Wochenende und wir werden im nächsten Jahr ziemlich sicher wieder an diesem Turnier teilnehmen – dann ja vielleicht nicht als einziges Plieninger Team?!

 

Es spielten: Patrick – Dennis – Moritz – Noah – Philipp – Felix Hoffmann – Felix Leypoldt – Marc (2/0) – Ben (2/1) – Oliver – Jeremy (3/0) – Lukas – Adrian Rohleder – Adrian Kiefer – Kevin – Daniel – Engelhard – Dominik – Benjamin

 

Link zum Turnier:            www.montafonalpinetrophy.at

Finde uns auf Facebook