23 | 09 | 2017
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 

21. Ottenbruchcup

 Wir laden am Wochenende 12.06.- 14.06 alle Eltern und Interessierten zum 21. Ottenbruchcup ein. 

Gespielt wird in der G - C Jugend 

Bedanken wollen wir uns schon an dieser Stelle bei den vielen Helfern und bei der Firma Ottenbruch GmbH die uns schon sein 21 Jahren unterstützt.

Für das leibliche wohl wird bestens gesorgt. Wir haben wieder viele interesante Teams  am Start, über einen Besuch würden wir uns sehr freuen.

Die Jugendleitung 

3. Sichtungstraining A-Jugend 24.06.2015

Ein weiteres Sichtungstraining für die A-Jugend Bezirksstaffel 2015/16 hat Coach Grigorios Dimoulatos angesetzt. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Start um 18:30 Uhr, Im Wolfer 32 in Plieningen. 

A-Jugend schafft den Aufstieg in die Bezirksstaffel

 

Wir grautulieren unserer U-19 mit Trainer Gregy Dimoulatos zum Aufstieg in die Bezirksstaffel!

 

 

Herzlichen Glückwunsch, der ganze KV Plieningen ist stolz auf euch!

A-Jugend Kicker Aufgepasst! – Bezirksstaffel Mannschaft richtet zwei Sichtungstrainings aus

Nach dem tollen Aufstieg in die höchste Staffel Stuttgarts rüstet sich unsere neue A-Jugend für die neue Saison 2015/16.
Daher finden an 2 Terminen Sichtungstrainings beim KV Plieningen statt.
Dieses Training ist an Fußballer der Jahrgänge 1997 und 1998 gerichtet.

Wann: Mittwoch, 10.06.2015 - 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr und Mittwoch, 17.06.2015 - 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Wo: Auf dem Sportplatz KV Plieningen im Wolfer 32, 70599 Stuttgart

Unser lizenzierter Aufstiegstrainer Grigorios Dimoulatos wird Euch durch dieses Training führen.
Wenn Ihr Fragen habt, könnt ihr unseren Trainer auch dirket erreichen unter:
Tel.: 0173 8371827
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Euch!

Es grüßt die Jugendabteilung des KV Plieningen

Abschied von der D-1-Jugend: Ein ehrenvoller fünfter Platz in Ruit

 

 

Fünfter Platz von zehn teilnehmenden Mannschaften - und ein 3:0 gegen den Erzrivalen aus Birkach. Die KV-Kicker sind mit Ruit nicht unzufrieden.

Da warteten einige Hühnchen darauf gerupft zu werden, beim D-Jugend-Turnier des TB Ruit: Georgij Allianz hatte mit einer unrühmlichen Niederlage in der Kreisleistungsklasse als Tabellenerster und Meister im letzten Spiel gegen den Tabellensiebten glatt verloren - und damit in einer seltsamen Abstiegsentscheidung den KV Plieningen zum Absteiger gemacht. Bitter nach fünf Spielen ohne Niederlage! Der TV Kemnat hatte uns beim Hallenturnier in Cannstatt rausgekegelt, nur gegen den TB Ruit und den TSV Ötlingen war keine Rechnung offen - und genau die haben jetzt eine dicke Rechnung gegen den KV offen: 4:0 fertigten die Kicker im ersten Spiel den TB Ruit ab. Patrik eröffnete das muntere Scheibenschießen auf das Ruiter Tor schon in der zweiten Minute: Ein wunderschöner Fernschuß in die linke Ecke und schon war der KV auf der Siegerstraße. Alexis erhöhte auf 2:0, Julian mit einem schönen Alleingang an drei Feldspielern vorbei zum 3:0. Anton machte das 4:0, als er aufgerückt eine Flanke direkt abnahm und verwandelte. Hinten war alles dicht, Anton und Matteo spielten taktisch klug schon in des Gegners Hälfte ihre Verteidigerrolle und Paul war sowieso nicht zu überspielen. Nils hatte einen geruhsamen Turnierauftakt.

Nun war das Hühnchenrupfen dran: Georgij Allianz wußte um die Brisanz der Begegnung und stellte erst mal zwei Mann auf Alexis Schuhe. Der sollte am besten erst gar nicht an den Ball kommen, was nach fünf Minuten schon in die Hose ging: Alexis unwiderstehlich an zwei Allianzern vorbei und schon stand es 1:0. Leider versäumten die KVler danach, den Sack zuzumachen und so bekam Nils Arbeit, die er aber prächtig erledigte. Zum Beispiel als er in der 1:1-Situation dem heranstürmenden Allianzer den Ball vom Fuss holte, als der ihn schon überwunden glaubte. Im Gegenzug dann fast die Entscheidung: Im Strafraum führte ein Verteidiger von Georgij Allianz den Ball mit der Hand , statt zu pfeifen erkannte der sehr jugendliche Schiedsrichter auf Vorteil. Wo der liegen sollte, wenn man statt vor dem Tor an der Aussenlinie den Ball bekommt, muss sein Geheimsnis bleiben. Leider haderten die KVler zu lange mit dieser vergeigten Möglichkeit - im Gegenzug brachten die Allianzer das 1:1 zustande. Dabei blieb es - die Revanche muss in die C-Jugend vertagt werden.

Gegen Ötlingen taten sich die D-Jugend-Kicker anfangs recht schwer. Die Kicker des TSV Ötlingen waren allesamt ein Jahr jünger und hatten bis dahin auch nicht so richtig Gefahr für des Gegners Tor ausgestrahlt. Das taten sie nun auch, nicht, aber Alexis wirkte müde, Leandro fahrig und unkonzentriert. Eine Chance nach der anderen wurde vergeben und Alexis mal geschwind ausgewechselt um sich auszuruhen. Das tat er dann auch, kam mit frischen KRäften wieder rein - und schon stand es 1:0. Julian kurz danach mit einem schönen Kopfball nach Flanke von Leandro - und das Spiel war entschieden. Leandro legte kurz vor Schluss mit einem sehenswerten Fernschuss dann auch noch das 3:0  zum Endstand auf.Die Plieninger Verteidigung um Matteo, Paul und Anton hatte geruhsame 15 Minuten.

Im vierten Gruppenspiel gegen den TV Kemnat hätte ein Unentschieden gereicht, um ins Halbfinale zu kommen. Der Gegner war zwar gewichtsmäßig reichlich überlegen, spielerisch aber eine Klasse schlechter als Georgij Allianz und auch der KV Plieningen. Nützt aber alles nichts, wenn das Runde nicht ins Eckige gebracht wird. Dazu Ballverlust im Mittelfeld, nachdem drei KV-Kicker nacheinander die Möglichkeit vergaben, den Ball nach vorne zu spielen - und schon stand es 1:0 für Kemnat. Dann schlief Anton den Schlaf des Gerechten am eigenen Strafraum, mußte seinen heranstürmenden Rechtsaußen vorbeiziehen lassen und dessen Flanke brauchte Kemnats Mittelstürmer nur noch über die Linie zu drücken: 0:2 - und dabei blieb es. Platz drei in der Gruppe - und der Gegner um Platz fünf oder sechs hieß TSV Birkach.

Spiele gegen Birkach pflegen spannend zu sein. Da schenkt niemandem nichts - und so ging denn auch der TSV Birkach mit drei angeschlagenen, aber ungebrochen ehrgeizigen Spielern im Team zuversichtlich in das Spiel. Der KV hatte zuvor die Taktik der Birkacher genau studiert: Die pflegten stets die Angriffe des Gegners vor ihrem Strafraum zu erwarten - und so warteten sie denn auch im Spiel gegen den KV wieder auf Alexis, Leandro und Co. Diese Einladung zum schnellen Durchbruch ließen sich beide nicht entgegen - und schon hieß es bis zur achten Minute bereits 2:0 für den KV. Die vier Spiele waren offensichtlilch anstrengend, der KV ließ nach und Birkach wollte alles, nur nicht sich in die Niederlage ergeben. Die Chancen vor dem Plieninger Tor häuften sich - sehr zur Freude von Nils, der seinen ehemaligen Teamkollegen, die zum TSV Birkach abgewandert sind, ein um das andere Mal den Ball vom Fuß holte oder aber den Torschuss abfing. Für Birkach war es zum Verzweifeln, Nils ließ einfach nichts rein und verdiente sich eigentlich in diesem Spiel den Titel des  besten Torspielers im Turnier. Da zählten aber nicht die Torspielerleistungen, sondern die Zahl der Tore, die man in der Vorrunde kassieren mußte. Als nun jeder damit rechnete, dass derTSV doch noch einen im Tor unterkriegt, machte der wieder eingewechselte Alexis den Sack mit dem 3:0 für den KV Plieningen zu.

Fünfter Platz von zehn Mannschaften, sehr gute spielerische Leistungen - mit bei brütender Hitze zu schnell nachlassender Kondition: Wir wissen, was wir können und wo wir nachbessern müssen. Die C-Jugend kann kommen.

Finde uns auf Facebook