22 | 09 | 2018
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 
mod_eprivacy

KV Plieningen II – DJK Sportbund Stuttgart 3:1

Nachdem unsere Zweite Mannschaft aufgrund des spielfreien Wochenendes Tabellenplatz zwei wieder abgeben musste, wollte das Team von Enzo Barbaro sich diesen mit einem Sieg gegen den Sportbund zurückholen.

Das Spiel begann allerdings alles andere als geplant für den KV. Nach wenigen Minuten konnte sich ein gegnerischer Angreifer mit einer schönen Einzelleistung gleich gegen mehrere Plieninger Abwehrspieler durchsetzen und den Ball schließlich zur frühen Gästeführung im Kasten unterbringen. Doch die Heimelf zeigte sich keineswegs beeindruckt und erspielte sich in der Folgezeit eine leichte Überlegenheit, die schließlich Abi Ben Salem nach schöner Vorarbeit von Osman Ogus zum Ausgleich nutzte. Nachdem Jakub Kaczor alleine vor dem Tor noch eine gute Chance zur Führung liegen ließ, nutzte weitere zehn Minuten später erneut Abi Ben Salem einen Freistoß zur Plieninger Führung. Nach einem Foul an Ogus ließ er dem Torspieler mit seinem starken Versuch keine Abwehrmöglichkeit.Auch wenn die Gäste gut mitspielten so blieb doch der KV die überlegene Elf mit der Mehrzahl und den besseren Chancen. Die größte davon hatte der starke Osman Ogus, dessen Heber ein Abwehrspieler von der Torlinie kratzte, eine super Aktion von beiden Akteuren.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Allerdings versäumte es das Heimteam frühzeitig das Spiel zu entscheiden und so stockte allen Plieningern der Atem, als plötzlich ein Angreifer eine Viertelstunde vor dem Ende frei vor Torspieler Oli Varaus auftauchte. Doch der Sportbund konnte diese große Möglichkeit nicht nutzen und so war es der eingewechselte Edmund Gervalla, der kurz danach die Vorentscheidung besorgte. Doch die Gäste steckten nie auf, verbuchten ihrerseits noch einen Schuß ans Lattenkreuz. Da der Ball aber genau so wenig den Weg ins Tor fand, wie Edi Gervallas Versuch in der Schlussminute, der an den Pfosten knallte, blieb es beim Sieg des KV.

Ein verdienter Erfolg für die KV-Reserve auch wenn die kroatischen Gäste immer wieder durch einzelne Aktionen gefährlich wurden. Drei Punkte waren das Ziel und das wurde erreicht und so steht der KV Plieningen wieder auf Platz zwei der Tabelle. Besonders zu erwähnen ist, daß am Ende vier Spieler der letztjährigen A-Jugend auf dem Feld standen. Super!

.

Aufstellung

O.Varaus – A. Karbuz (85. J. Knerr), P. Claaßen, M. Kallert, Z. Khostwal – D. Bajlovic, M. Cosgun, F. Fener (75. E. Gervalla), Abi Ben Salem (60. B. Erineri) – J. Kaczor (65. A. Sestan), O. Ogus

 

KV Plieningen 2 - Steinenbronn 2  4:1

Durch den Rückzug der zweiten Mannschaft von Allianz und die dadurch wegfallenden Punkte einiger Teams spülte es die Zweite im Laufe der Woche auf den zweiten Tabellenplatz. Diesen galt es für die Barbaro-Elf zu verteidigen. Der Trainer hat momentan die Qual der Wahl, tummeln sich doch regelmäßig 18-20 Spieler im Training.

Die Mannschaft kam sehr gut in die Partie und hatte schon nach zwei Minuten die erste Großchance durch Orgus, doch der Ball ging knapp neben das Gehäuse. Nur eine Minute später konnte die Heimelf dann zum ersten Mal jubeln. Nach einem Eckball von Orgus verwandelte Kaczor mit dem Kopf. Die Anfangsminuten dominierte klar der KV, er konnte jedoch zahlreiche weitere Chancen nicht in etwas Zählbares umsetzen. Mitte der ersten Hälfte kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, aber der KV blieb feldüberlegen und drehte kurz vor dem Pausenpfiff nochmals auf. In Minute 43 verpasste Yologlu noch die Führung, aber nur eine Minute später machte es Orgus besser. Nach Pass von Gülcan war er frei durch und lies dem Torspieler keine Chance.

Der KV kam auch sehr gut aus der Kabine. Nach einer schönen Kombination über Bajlovic und Orgus vollendete Yologlu zum 3:0. In Minute 60 fiel die endgültige Entscheidung: nach Pass von Kaczor markierte Yologlu seinen zweiten Treffer. Die Heimelf nahm nun etwas Tempo aus dem Spiel und so kamen die Gäste auch zu mehr Spielanteilen, ohne jedoch gefährlich vor dem KV-Gehäuse aufzutauchen. Erst in der Schlussminute fiel der Ehrentreffer durch einen Elfmeter. So konnte die Zweite ihre kleine Siegesserie weiter ausbauen.

Zweimal ganz starke 15 Minuten reichten heute aus, um den zweiten Tabellenplatz zu sichern. Leider wird man diesen vermutlich am nächsten Wochenende einbüßen, da man wieder spielfrei ist. Weiter geht es erst am 18.10. gegen den Sportbund Stuttgart.

Aufstellung

M. Sestan – E. Gervalla, S. Specht, B. Nolle, M. Kallert – H. Gülcan, D. Bajlovic, M. Cosgun (75. A. Sestan) – Y. Yologlu, J. Kaczor (T. Strauß), O. Ogus (70. F. Fener),

 

SV Sillenbuch II – KV Plieningen II 2:1

Nach dem knappen Erstrundenaus im letztjährigen Bezirkspokal gegen den damaligen Bezirksligisten Al-Quds Stuttgart hatte sich unsere Zweite für den diesjährigen Wettbewerb einiges vorgenommen.

Und so war der KV auch von Beginn an überlegen gegen die Bezirksligareserve des SV Sillenbuch. Häufig wurde der Gastgeber schon in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt und so Ballverluste erzwungen. Nach diesem Muster fiel dann nach zwanzig Spielminuten auch die verdiente Führung für den KV Plieningen durch Yasin Yologlu. Leider konnte danach keine der guten Möglichkeiten zu weiteren Toren genutzt werden. Das es zur Halbzeit bei der knappen Führung blieb, lag allerdings an diesem Abend leider auch am Unparteiischen. Denn dieser verweigerte zwei weiteren klaren Toren die Anerkennung, beispielsweise einem direkt verwandelten Freistoß wegen angeblichem Abseits…!

Das die Gästeabwehr sich zehn Minuten nach Wiederanpfiff gleich zwei Mal innerhalb von einer Minute durch lange Bälle überrumpeln ließ und so aus einer Führung innerhalb kürzester Zeit ein Rückstand wurde, war allerdings nicht dem Schiedsrichter anzulasten. Der KV ließ sich dadurch zwar nicht beirren und erspielte sich weitere Möglichkeiten, konnte diese aber nicht zu weiteren Toren nutzen. Und so steht unter dem Strich eine knappe Niederlage, die für unsere Zweite ein erneutes, frühes Aus im Pokal bedeutet.

Unter dem Strich eine sehr bittere Niederlage des KV Plieningen II in Sillenbuch. Nicht nur wegen des überlegen geführten Spiels sondern wegen insgesamt drei Plieninger Toren, denen die Anerkennung verweigert wurde. Zudem wurde in einer Szene dem KV ein möglicher Elfmeter nicht zugesprochen, sodaß die Enttäuschung am Schluß verständlicherweise riesengroß war. Es ändert allerdings nichts an der Tatsache, daß unsere Reserve ein starkes Spiel gemacht hat und inzwischen auf einem richtig guten Weg ist.                                                                   H.D.

Aufstellung

K. Hansen – Z. Khostwal, B. Nolle, A. Brkic, A. Karbuz (70. H. Gülcan) – F. Fener, M. Cosgun (55. O. Varaus), D. Bajlovic, B. Erineri (70. P. Claaßen) – Y- Yologlu, J. Kaczor (65. T. Strauß) 

SGM ABV/07 StuttgartII – KV Plieningen II  2:7

Beim bisher punktlosen ABV Stuttgart wollte unsere Reserve einen weiteren Sieg einfahren um sich noch etwas näher an die Spitzenpositionen der Liga heran zu schieben.

Das dies an diesem Sonntag gelingen wird, war schon nach wenigen Minuten zu erkennen. Teilweise erdrückend war das spielerische Übergewicht. Es war quasi nur eine Frage der Zeit wann das erste Gästetor fallen würde, doch das ließ bis zu 20. Minute auf sich warten. Nach einigen vergebenen 100%igen schnappte sich Osman Ogus den Ball und traf sehr sehenswert zur Führung. Der gleiche Spieler traf dann wenige Minuten später gleich zum zweiten Mal und auch Jakub Kaczortraf bis zur Pause zwei Mal. Lediglich das unnötige Gegentor störte bei der souveränen Halbzeitführung.

Auch nach dem 2:4 Anschlusstreffer in der zweiten Spielhälfte war der Sieg des KV nie in Gefahr. Allerdings war die Chancenverwertung bis zur 81. Minute miserabel. Erst dann machten Ante Sestan und Jakub Kaczor mit seinen Treffern drei und vier den Sieg auch von der Höhe her standesgemäß. 

Man sieht die spielerische Entwicklung der Mannschaft. Lediglich die Chancenverwertung und das Abwehrverhalten bei den beiden Gegentreffern wären zu verbessern gewesen.  

Aufstellung

M. Sestan – E. Gervalla (60. F. Fener), S. Specht, B. Nolle, P. Claßen (63. M. KallertD. Bajlovic, B. Erineri(70. N. Njui), M. Cosgun (71. A. Sestan) – Y. Yologlu, J. Kaczor, O. Ogus

Spvgg Ost 2 – KV Plieningen2  1:1

 

Nach dem verdienten Heimsieg gegen Hoffeld 2 fuhr unsere Zweite selbstbewusst auf die Waldebene. Trainer Barbaro musste urlaubsbedingt etwas umstellen, hatte jedoch wieder 14 Spieler dabei.

Der KV kam gut in die Partie. Über die Außenpositionen wurde viel Druck aufgebaut und so kam man zu ersten Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Nach 18 Minuten fiel das 0:1: Fener setzte sich über die linke Seite durch und passte mustergültig auf Strauß, der aus 8 Metern vollendet. In der Folge war der KV das bestimmende Team, doch klare Chancen hatten Seltenheitswert. In der 32. Minute ergab sich die bis dato beste Chance der Hausherren, doch der Schuss aus 22 Metern ging knapp am Gehäuse vorbei. So ging es dann auch mit der knappen Führung in die Kabine.

In Hälfte zwei bot sich ein ähnliches Bild: der KV hatte leichte Feldüberlegenheit, doch die beste Chance hatte zunächst wieder die Spvgg Ost. Ein gut getretener Freistoß aus 18 Metern wurde von Hansen aus dem Eck gekratzt. Auf der Gegenseite hatte Fener in der 72. Minute die Chance zur Vorentscheidung, doch er scheiterte freistehend am Reflex des gegnerischen Torspielers. In der 79. Minute fiel dann der Ausgleich: nach einer Ecke kam ein Spieler des Heimteams frei zum Kopfball und lies Hansen keine Chance. Beide Teams mussten zunehmend den hohen Temperaturen Tribut zollen, und so endete die Partie mit dem 1:1.

Die Zweite ruft momentan noch nicht ihr volles Potenzial ab und lässt so zwei Punkte bei einem an diesem Tag schlagbaren Gegner liegen. Am Dienstag geht’s schon weiter im Pokal beim SV Sillenbuch 2 und am Wochenende ist die SG West zu Gast im Wolfer. 

 

Aufstellung

K. Hansen – H. Gülcan (A. Karbuz), B. Nolle, P. Clasen, Z. Khoswal – D. Bajlovic ,  J. Kaczar, F. Fener, M. Cosgun (S. Klein) -  T. Strauß (O. Varaus), Y. Yologlu