22 | 09 | 2018
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 
mod_eprivacy

TSV Birkach – KV Plieningen II 3:1

Sage und schreibe vier Saisons ist es bereits wieder her, daß es in der Spielzeit 2013/14 zum letzten Aufeinandertreffen des KV Plieningen mit dem Stadtteilnachbarn aus Birkach kam. Am Ende stieg der TSV, nach einem kurzen Zwischenhoch in den Jahren zuvor, in die B-Liga ab und richtete sich neu aus. Umso größer war die Vorfreude auf die nächste Auflage dieses Derbys.

Entsprechend bissig und zweikampfstark begannen die Hausherren dieses Spiel. Die ersten Torchancen verbuchte jedoch der KV, vergab diese allerdings etwas unkonzentriert. Ein erster Schock dann nach nur neun Minuten, als der TSV in Führung gehen konnte. Das Team von Tarek Novak war im Anschluß um Korrektur bemüht, machte es aber häufig zu kompliziert und so ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Mit Wiederbeginn war dann endlich der wahre KV Plieningen zu sehen. Griffiger im Zweikampf kam nun langsam auch die Spielkultur des Teams von Tarek Novak zum tragen. Folgerichtig und genauso verdient fiel daher der Ausgleich durch Yasin Yologlu, nach Vorarbeit von Patricio Ferrari. Dieser hatte zuvor bereits die bis dahin beste Plieninger Möglichkeit zum Ausgleich ausgelassen. Und der gast blieb am Drücker und hatte direkt die Riesenchance erneut durch Yologlu, dieser konnte den guten Service von Burak Erineri aber diesmal leider nicht nutzen und blieb am Keeper hängen. Das enge Spiel wurde danach hektischer und der KV verlor zusehends den Faden. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive sah man sich dann plötzlich wieder in Rückstand. Den Plieninger Jungs war das Bemühen zwar anzumerken, doch es fehlte Ruhe und Struktur. So kassierte das Team letztlich noch einen Konter zum 1:3.

Unter dem Strich war es diesmal, mit Ausnahme der Viertelstunde nach der Pause, zu wenig und eben nicht die gewohnte Plieninger Leistung. Daher war der Birkacher Sieg am Ende nicht unverdient und der Glückwunsch geht diesmal „ins Täle“.   hd

TSV Steinenbronn – KV Plieningen II 2:4

Starker Wind, ein tiefer Platz, viele verletzungsbedingte Ausfälle und ein Gegner, der zu den Mitfavoriten um den Aufstieg zählte. Der KV Plieningen II hatte an diesem Sonntag einige Wiederstände zu überwinden um weitere drei Punkte auf das ohnehin schon sehr gut gefüllte Punktekonto verbuchen zu können.

Nach einem mühsamen Beginn gegen Gablenberg und einem insgesamt überschaubaren Auftritt in Büsnau, trat die Mannschaft von Tarek Novak diesmal allerdings wieder von Beginn an sehr kompakt auf. Sicher in der Defensive und nach vorne mit Chancen, fiel der Führungstreffer durch Paul Möhlmann verdientermaßen. Fünfzehn Minuten waren da gespielt. Und damit nicht genug, der KV setzte nach. Zwei Minuten später jagte Burak Erineri den Ball zum 0:2 in den Winkel. Danach kam der Gastgeber allerdings etwas besser in die Partie und hatte kurz vor der Pause die Möglichkeit zum Anschlußtreffer. Martin Zahn im KV-Tor reagierte allerdings glänzend und so ging es mit einem zwei Tore Vorsprung zum Pausentee.

Im zweiten Abschnitt erwischten die Jungs von Tarek Novak erneut einen guten Start und konnten durch Yasin Yologlu schnell erhöhen. Den schön herausgespielten Anschlußtreffer konnterte unsere Reserve umgehend mit dem zweiten Treffer durch Erineri. Damit war das Spiel quasi gelaufen, denn auf beiden Seiten schwanden auf tiefem Geläuf zunehmend die Kräfte. Kurz vor Ende betrieb das Heimteam nochmals Ergebniskosmetik. Ansonsten stand die Plieninger Defensive an diesem Tag sehr sicher.

Unsere Zweite erwischte einen sehr guten Tag und konnte einen insgesamt ungefährdeten Sieg bei einem hoch eingeschätzten Kontrahenten einfahren. Wieder war eine sehr gute und geschlossene mannschaftsleistung der Schlüssel. Eine mindestens ebenso gute Leistung muss nun im Heimspiel gegen den starken Tabellendritten aus Sielmingen abgerufen werden, um weiter erfolgreich sein zu können. hd

TSV Jahn Büsnau II – KV Plieningen II 4:2

Eine vermeintlich einfachere Aufgabe hatte unser zweite Mannschaft an diesem Sonntag zu lösen. Bei der Reserve von Jahn Büsnau trat man, aufgrund der zuletzt sehr starken Leistungen, mit gehörig Rückenwind an.

Das der Gegner sich jedoch nicht kampflos ergeben wird, merkte man von Beginn an. Vielmehr wollte das Heimteam offensichtlich die hohe Niederlage vor Wochenfrist vergessen machen. Auch das Führungstor durch Burak Erineri, nach fünf Minuten, gab keine Sicherheit. Dem direkten Ausgleich folgte zwölf Minuten später die Führung des Heimteams nach einem Fehler in der Plieninger Defensive. So ging es mit einem Rückstand zur Besprechung in die Pause.

Nachdem Trainer Tarek Novak und die Mannschaft sich neu ausgerichtet hatte, wurde es auch etwas besser im Spiel des KV. Nun hatten die Gäste endlich Zugriff auf die Partie und kamen verdient zum Ausgleichstreffer durch einen verwandelten Elfmeter von Yasin Yologlu. Doch eine Viertelstunde vor Schluss gab es die erneute kalte Dusche für unsere Jungs, als die Gastgeber erneut in Führung gehen konnten. Bezeichnend für diesen gebrauchten Tag war, daß sich danach nochmal die große Chance zur erneuten Wende durch einen berechtigten Foulelfmeter ergab, diese aber nicht genutzt werden konnte. Vielmehr kassierte der KV in den Schlusssekunden mit dem 4:2 den KO-Schlag.

Die ominöse Bezeichnung „gebrauchter Tag“ ist wohl fast noch untertrieben. Der KV Plieningen II kam nie an sein gewohntes Niveau heran und verlor so verdient gegen kampfstarke Büsnauer. Klar ist aber auch, daß dieses Spiel und das Ergebnis das Team keinesfalls aus der Bahn werfen wird. Dafür hat die Mannschaft bisher einfach zu gute Leistungen gebracht, auf die es sich jetzt zu besinnen gilt.   hd

KV Plieningen II – SV Gablenberg II 3:1

Im Heimspiel gegen den SV Gablenberg II wollte die Reserve des KV Plieningen die unnötige Niederlage vor einer Woche in Büsnau wieder gerade biegen. Bei gutem Wetter wurde auf dem hervorragend vorbereiteten Rasen gespielt. Fußballherz was willst Du mehr?

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. Dabei hätten die Gäste nach zwei Minuten bereits führen müssen, doch sie scheiterten freistehend an Jörn Wolf im Tor des KV. Nachdem Severin Specht im Gegenzug die Latte traf, machte der reaktivierte Gast, Gregy Dimoulatos wenig später das 1:0. Nach weiteren Chancen auf beiden Seiten ging es nach etwas mehr als einer halben Stunde Schlag auf Schlag. Zunächst fiel der Ausgleich der Gäste nach einer schönen Flanke und einem genauso schönen Kopfball. Dann antwortete Furkan Fener mit einem trockenen Abschluss ins lange Eck. Insgesamt eine verdiente Pausenführung für überlegene Plieninger.
Im zweiten Abschnitt änderte sich das Spiel etwas. Der KV war jetzt warm gelaufen, überzeugte durch schöne Spielzüge und reihte Chance an Chance. Die Gäste kamen dagegen kaum noch zum Zug und waren mit dem Zwischenstand zunehmend gut bedient. Sechs Minuten vor Schluss erlöste Severin Specht endlich alle Plieninger mit seinem 3:1.

Aufgrund der zweiten Halbzeit ein eigentlich zu niedrig ausgefallener Plieninger Sieg. Das Team von Tarek Novak hat vermutlich eine Trainingswoche mit viel Spaß vor sich. Jedenfalls dürfte der Torabschluss ganz oben auf dem Programm stehen.  hd

KV Plieningen II – SKV Palästina Al Q`uds 3:0

Nach einem makellosen Start in der Liga, mit 12 Punkten aus den ersten vier Spielen, ging es für die Reserve des KV gegen die in der Parallelstaffel ungeschlagenen Palästinenser vom SKV Al Q`uds.

Los ging es mit einer Schweigeminute für den verstorbenen Vater unseres ehemaligen Mitspielers und unseres Freundes Omar Abdallah. Vor diesem Hintergrund verlor ein solches Fussballspiel deutlich an Bedeutung.

Dennoch standen sich zwei ehrgeizige und bisher ungeschlagene Mannschaften gegenüber, das merkte man sofort. Der KV mit dem Blitzstart in die Partie, als Neuzugang Patrizio Ferrari per Kopf zur Führung traf. Die Gäste antworteten wütend, hatten ihrerseits die Möglichkeit zum Ausgleich. Das Tor fiel allerdings auf der Gegenseite und erneut hieß der Torschütze Ferrari. Nach einer schönen Einzelleistung stand es in der zwanzigsten Minute 2:0. Das Spiel war nun ausgeglichener, wurde aber auch von beiden Seiten sehr intensiv geführt. Der Schiedsrichter leitete insgesamt sehr sicher und schaffte in dieser Phase mit einigen Verwarnungen schnell einen klaren Rahmen. Vier Minuten vor der Pause war dann ein Fehler des Torspielers ausschlaggebend, daß Yasin Yologlu der Ball nach einer Ecke vor die Füße fiel. Diese Chance ließ er sich natürlich wie gewohnt nicht entgehen und so hatte der KV zur Pause drei Tore Vorsprung.

Wer nun dachte, die Gäste würden im zweiten Durchgang anrennen, sah sich getäuscht. Unsere Zweite kontrollierte geschickt das Geschehen und hatte durch einen Kopfball von Julius Knerr ihrerseits eine gute Gelegenheit. Doch dann kamen die Gäste immer stärker auf. Zunächst hätte man nach knapp einer Stunde auch gut Elfmeter geben können, als ein Abwehrspieler etwas spät dran war. Dazu hielt KV-Keeper Jörn Wolf einfach stark an diesem tag und verhinderte mehrfach den Anschlußtreffer. Aber auch das Team von Tarek Novak hatte Chancen durch Yologlu und zuvor Furkan Fener. Ein weiterer Treffer wollte aber an diesem Abend auf keiner Seite mehr fallen. Stattdessen wurde es nochmal hitzig, doch auch diese Emotionen der enttäuschten Gäste bekam der gute Schiedsrichter schnell in den Griff.

Reifeprüfung bestanden! Sportlich wie auch hinsichtlich Disziplin bestand der KV Plieningen II heute einen echten Härtetest. Das war kein einfaches Spiel und das Team kann in jeder Hinsicht stolz auf dieses Spiel sein!   hd