16 | 11 | 2018
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 
mod_eprivacy

KV Plieningen II – ABV/07 Stuttgart II 2:2

Zwei richtige Heimspielkracher stehen dem KV Plieningen II in nur sechs Tagen ins Haus. Zunächst wartete der Tabellenführer ABV/07 Stuttgart II und danach kommt Aufstiegsfavorit Germania Degerloch in den Wolfer.

Von Beginn an war zu sehen, um was es hier am heutigen Tage ging. Beide Mannschaften lieferten sich intensive Zweikämpfe, beide konnten sich gegen wachsame Defensivreihen allerdings kaum wirklich in Szene setzen. Die beiden besten Chancen in einem ansonsten an Torraumszenen armen Spiel hatte Severin Specht, der aber sowohl per Kopf als auch mit dem Fuss das Ziel verfehlte.

Der zweite Abschnitt entschädigte dann aber mit guten Möglichkeiten und auch Zählbarem. Zunächst scheiterte Jesse Wengerek nach schönem Zuzspiel von Burak Erineri am starken Gästekeeper. Aus dem Gewühl heraus gelang den Gästen dann die etwas überraschende Führung, die der KV aber im direkten Gegenzug beantwortete. Nach einem Erineri-Freistoß war Patrizio Ferrari mit dem Kopf zur Stelle, 1:1. Und die Heimelf wollte mehr. Zunächst scheiterte Oli Varaus am stark reagierenden Gästekeeper und direkt danach auch Severin Specht im eins gegen eins, nachdem er sich schön durchgesetzt hatte. Fast aus dem Nichts schlug es dann aber wieder im Plieninger Kasten ein, als ein Konter der Gäste durch einen platzierten Fernschuss abgeschlossen wurde. Aber der KV Plieningen steckte nie auf und kam doch noch zum hochverdienten Ausgleich. Jakub Kaczor traf in der Schlussminute nur den Pfosten doch Severin Specht machte den späten aber mehr als gerechten Ausgleich.

Besser spät als nie. Aufgrund der überlegen geführten zweiten Spielhälfte und dem deutlichen Chancenplus hat sich der KV den Ausgleich mehr als verdient. Letztlich erwischte der Gästekeeper einen Sahnetag und verhinderte mit einigen Glanzparaden so den Plieninger Sieg. hd