16 | 11 | 2018
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 
mod_eprivacy

SGM ABV/07 Stuttgart - KV Plieningen 2:1

Nach dem engen, in der Schlußphase hektischen Spiel gegen den TSV Sielmingen, daß dem KV Plieningen die nächsten drei Heimzähler brachte, ging es für die Jungs vom Wolfer auswärts erneut unter den Fernsehturm. Im Gegensatz zur ärgerlichen Niederlage bei Germania Degerloch sollte diesmal beim Vizemeister des Vorjahres, ABV, gepunktet werden.

Das Spiel begann jedoch ähnlich wie vor zwei Wochen, als der KV früh einem Rückstand hinterher laufen musste. Auch diesmal dauerte es nur zwei Minuten und der Ball zappelte im eigenen Netz, nachdem die Defensive nicht sofort auf Betriebstemperatur war. Doch nur vier Zeigerumdrehungen später konnte Max Zingel, nach einem Freistoss des Rückkehrers Anis Ben Salem, per Kopf ausgleichen. Anschließend neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, mit einem leichten Chancenplus auf Plieninger Seite. Da aber jeweils das Abschlussglück fehlte ging es für beide Teams mit einem verdienten Unentschieden in die Pause.

Im zweiten Durchgang versuchten die Gäste die Abwehr des ABV durch etwas schnelleres Spiel über die Aussen in Verlegenheit zu bringen. Allerdings wurde das Tempo nicht immer konsequent hoch gehalten und die Aktionen nicht immer konsequent zu Ende gespielt. So ergaben sich auf der anderen Seite nach Plieninger Ballverlusten auch einige Kontersituationen, die jedoch ebenfalls nicht erfolgreich waren. Nachdem zehn Minuten vor dem Ende ein möglicher Elfmeterpfiff für die Gastgeber ausgeblieben war, stellten sich beide Mannschaften immer mehr auf eine Punkteteilung ein. Bereits in der Nachspielzeit gelang der Spielgemeinschaft dann jedoch nach einem Flankenball der entscheidende Treffer zum 2:1. Der KV versuchte zwar nochmal alles und hätte durchaus nochmal antworten können, doch letztlich blieb es beim knappen Heimsieg für den ABV.

Erneut konnte der KV Plieningen ein enges Spiel auswärts nicht nutzen um zu punkten. Gut nur, daß die genauso engen Spiele daheim häufig andersherum laufen. Diese Serie kann nächste Woche fortgeführt werden. Dann wartet mit dem Tabellenführer aus Stetten allerdings ein harter Brocken auf den KV.  HD