12 | 12 | 2018
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 
mod_eprivacy

1.FC Lauchhau-Lauchhäcker - KV Plieningen 0:4

Nach vier Spielen mit einem Unentschieden und drei knappen, wie meist unnötigen Niederlagen fand sich der KV Plieningen am Ende der Tabelle wieder. Eine Findungsphase war vor dem Start einkalkuliert worden. Dennoch wollten Mannschaft und Trainerteam nun auswärts in Lauchhau den berühmten Bock nicht nur bei den Hörnern fassen, sondern besser gleich auch umstoßen.

Konzentriert und diszipliniert wurde diesmal von Beginn an verteidigt, was am Ende der entscheidende Schlüssel zum Erfolg werden sollte. Auf dem Weg dahin musste der KV allerdings eine brenzlige Situation überstehen, denn nach einem unnötigen Ballverlust kam es nach vier Minuten zu einem eins gegen eins, aus dem Cristian Tatarusanu im Tor der Gäste als Sieger hervorging. Doch dann ging der Plieninger Plan voll auf, als nach einem Ballgewinn schnell umgeschaltet wurde, Ramzi Awadine nicht nur den Raum nutzte sondern auch noch den perfekten Pass spielte, sodaß Gogo Kalpakidis nur noch ins Eisfach greifen musste, 0:1. Dies sollte nach einem kontrollierten Auftritt gleichzeitig der Pausenstand sein.

Im zweiten Durchgang wollten die Gäste ihre Chance auf den ersten Dreier der Saison festhalten und möglichst nichts dem Zufall überlassen. Einen großen Schritt näher brachte sie dabei eine schöne Flanke von Max Zingel, bei der am zweiten Pfosten Agron Busati und Gogo Kalpakidis den Torschützen quasi auswürfeln konnten, wobei der Routinier den Vortritt bekam und seinen zweiten Treffer markierte. In der Schlußviertelstunde belohnte der eingewechselte Jakub Kaczor sich und die Mannschaft mit seinen beiden Treffern nochmals für den Einsatz und eine starke Leistung, sodaß am Ende ein deutlicher Auswärtserfolg für den KV zu verzeichnen war.

Endlich der erste Dreier und ein verdienter Erfolg, der alle im Wolfer aufatmen lässt. Schön das die Defensive so sicher stand, das die Stürmer ihre Tore machen, das Sammy Panneerselvam und Dacian Burz zurück auf dem Feld sind und und und...Nun gilt es an diesen schönen Fussballsonntag im Heimspiel gegen den TSV Jahn Büsnau anzuknüpfen. HD