18 | 07 | 2018
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 
mod_eprivacy

KV Plieningen – SV Gablenberg 2:0

Drei Heimspiele, drei Siege. An dieser Serie wollte der KV Plieningen auch im Heimspiel gegen den SV Gablenberg festhalten, diese ausbauen. Gleichzeitig war ein Sieg durchaus notwendig, nachdem man mit der Niederlage im Pokal in Lauchhau und dem Unentschieden in Büsnau eine durchwachsene Woche hinter sich hatte.

Auf dem Spielfeld tat sich in der Anfangsphase vor beiden Toren wenig. Ein intensives, aber ansonsten nur mittelmäßiges Spiel wurde von intensiver Zweikämpfführung und disziplinierten Abwehrreihen dominiert. Nach einer Viertelstunde ein erster Torschuß durch Pascal Köstle. Weitere 15 Minuten später hatte Nifti Araya eine gute Gelegenheit, ihm sprang allerdings der Ball bei der Annahme etwas weit vom Fuss, sonst wäre er frei vor dem Gästetor aufgetaucht. So blieb es Sammy Panneerselvam vorbehalten, kurz vor der Pause eine Freistossflanke von Marc Decker zur Plieninger Führung zu verwerten.

Auch in der zweiten Spielhälfte waren gute Chancen eine Rarität im Wolfer. Der agile Max Zingel scheiterte mit einer Direktabnahme am Torspieler der Gäste. Wenig später die Szene des Spiels, Flanke von rechts und der formstarke Sammy Panneerselvam setzt in der Mitte einen Fallrückzieher an, bei dem der Ball leider vom Innenpfosten ins Feld zurückprallte. Doch statt der Vorentscheidung sah sich der KV plötzlich nochmal unter Druck. Der bereits mit gelb vorbelastete Rocco Nuzzo sah eine ziemlich harte gelb-rote Karte. Der KV überließ danach den Gästen zunehmend das Mittelfeld und setzte auf gelegentliche Konter aus einer sicheren Abwehr heraus. Bei einem solchen war Manu Sobotta in der Schlussminute auf und davon und wurde vom Torspieler im Strafraum mit einem klaren Foul gebremst. Die Folge: gelbe Karte und die Chance für den eingewechselten Torsten Dörrer, den Sack zuzumachen. Souverän löste er diese Aufgabe und sicherte somit den nächsten Plieninger Heimdreier.

Der kampfstarke KV Plieningen gewinnt ohne spielerisch zu glänzen gegen den SV Gablenberg. Die Mentalität und der Zusammenhalt im Team ist gut, die Defensive steht sicher. Nun geht es bei der Zweiten des TVE weiter, die, spätestens nach dem Punktgewinn beim Spitzenreiter ABV, auch nicht zu unterschätzen ist.  hd