28 | 07 | 2017
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa 
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 

Spielbericht Erste: Die Serie hält, aber in Stetten war mehr drin

Spvgg Stetten  –  KV Plieningen  1:1

Nach zuletzt vier Siegen in Folge, wollte der KV Plieningen seine positive Entwicklung und seine Erfolgsserie auch in Stetten fortsetzen. Aber auch der Gegner von der Weidacher Höhe konnte zuletzt auf zumeist gute Ergebnisse zurückblicken, sodaß ein umkämpftes und enges Spiel erwartet wurde.

Etwas überraschend wurde auf dem Kunstrasenspielfeld gespielt, was aber nicht die Erklärung für die verschlafene Anfangsviertelstunde des KV sein kann. Völlig verdient gingen die Gastgeber daher, durch eine tolle Aktion von Schlegel, in Führung. Erst nachdem Top-Vorbereiter Karas nach etwas mehr als zwanzig Minuten auf den umtriebigen Desmond Ogbonna passte und der den Ball zum Ausgleich in den Winkel jagte, bekam der Gast das Spiel wie geplant unter Kontrolle. Die Heimelf hatte stark begonnen, doch nun verschoben sich die Kräfteverhältnisse zusehends. Yalcin wurde im Mittelfeld aus dem Spiel genommen und so versuchte es Stetten zumeist erfolglos mit langen Bällen auf ihre Stürmer. Auf der anderen Seite führte die optische Überlegenheit auch nicht zu hochkarätigen Tormöglichkeiten, sodaß es mit einem gerechten Unentschieden in die Pause ging.

Im zweiten Spielabschnitt wechselte Grigorios Dimoulatos die erfahrenen Offensivkräfte Useini und Kalpakidis ein, unter anderem für den angeschlagenen Torschützen Ogbonna. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Gäste den Torschrei auf den Lippen, denn ein Volleyschuss von Nadyl Ibrocy knallte an die Unterkante der Latte. Der Schiedsrichter entschied wohl zurecht auf „kein Tor“. Im Nachsetzen brachte Ismael Useini den Ball dann doch im Tor unter, doch hier entschied der Unparteiische, wohl ebenfalls zurecht, auf Stürmerfoul durch Aufstützen. Die Spielvereinigung versuchte mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen, doch die KV-Abwehr hatte an diesem Sonntag weitestgehend alles im Griff. Auf der anderen Seite hatten die Routiniers Useini und Kalpakidis zwei sehr gute Chancen, die allerdings beide vom starken Tim Steck im Stettener Tor entschärft werden konnten. Insgesamt machte der KV Plieningen im zweiten Spielabschnitt zu wenig aus seiner Überlegenheit. In einigen Situationen zu verspielt und ohne die letzte Konsequenz beim Torabschluß blieb es letztlich beim Unentschieden.

Die Entwicklung der Mannschaft ist absolut positiv und so ist man im Wolfer insgesamt sehr zufrieden. Trotzdem schade, denn für den KV Plieningen war, vor allem in der zweiten Halbzeit, mehr drin als dieser eine Punkt. So halten die Serien beider Seiten. Der KV bekommt nun am Sonntag gegen den TSV Jahn Büsnau die Chance, vor dem Tor wieder etwas zielstrebiger zu sein.   hd    

Finde uns auf Facebook